Absage der Schweizer Pferde- und Hundemesse

Nach intensiven Gesprächen mit bestehenden und potentiellen Partnern und der Prüfung von verschiedenen Optionen ist der Verwaltungsrat der Expotrans AG zur Einsicht gekommen, dass das Konzept einer Schweizer Pferde- und Hundemesse angesichts der veränderten Marktsituation von Grund auf überarbeitet werden muss. Da dieses aufwändige Unterfangen einige Zeit in Anspruch nimmt, muss die 1. Ausgabe der CanChaval auch für das Jahr 2019 definitiv abgesagt werden.
Im Bewusstsein, dass eine kurze themenspezifische Messe weiterhin einem Marktbedürfnis entspricht, erwägt die Expotrans AG weiterhin alle Möglichkeiten, diesem gerecht zu werden.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Partnern für die äusserst engagierte Zusammenarbeit beim Aufbau der CanChaval und für das Verständnis für den vorliegenden Entscheid.

Mit freundlichen Grüssen

Expotrans AG


Zukunft der Pferde- und Hundemesse CanChaval

Ende August haben wir Sie über die Verschiebung der Pferde- und Hundemesse CanChaval informiert und weitere News auf Ende September 2018 in Aussicht gestellt.

Es wurden Synergien für eine mögliche Integration in die BEA geprüft, wobei beide Seiten zum Schluss gekommen sind, dass eine Kooperation zu kurzfristig ist und zurzeit keinen Sinn macht. Die Ansprüche einer Publikumsmesse lassen sich mit einer Fachmesse schwer vereinbaren.
Die Expotrans AG will aber am Marktbedürfnis einer dreitägigen themenspezifischen Messe festhalten. Zurzeit werden weitere Optionen intensiv geprüft. Diese Gespräche und Abklärungen erfordern jedoch etwas mehr Zeit als ursprünglich vorgesehen. Die Veranstalterin Expotrans AG zeigt sich aber zuversichtlich, bis Mitte November 2018 für alle Beteiligten eine zukunftsorientierte und nachhaltige Lösung zu präsentieren.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Partnern für ihr Verständnis und Geduld sowie für die aktive und äusserst engagierte Zusammenarbeit.